Möglichkeiten, private Krankenversicherungsbeiträge im Alter bezahlbar zu machen

Privat versicherte Patienten genießen gegenüber gesetzlich Krankenversicherten viele Vorteile. Sie haben bessere Möglichkeiten bei der Arzt- und Krankenhauswahl, werden bevorzugt behandelt und erhalten eine Reihe von Zusatzleistungen. Im Rentenalter können sich einige private Versicherungen jedoch als Kostenfalle erweisen. Für die Kassen besteht zwar die Verpflichtung, einen reduzierten Tarif anzubieten, der den Prämien der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht. Dieser berechnet sich allerdings nach dem höchst möglichen Einkommen unterhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Zudem reduzieren sich Weiterlesen »

  • Krankenversicherung
    Pflichtversicherte wechseln bei Rentenantritt in die gesetzliche Krankenversicherung für Rentner. Freiwillig Versicherte verbleiben weiterhin als freiwillige Mitglieder. Privat Versicherte erhalten ab dem 65. Lebensjahr die Möglichkeit, Weiterlesen »

Auch im Rentenalter wird der Bundesbürger nicht von der deutschen Bürokratiementalität verschont. Stößt er in der gesetzlichen Krankenversicherung auf Widerstand, wenn es um die Übernahme von Kosten für bestimmte Medikamente oder Behandlungen geht, so können ihm private Kassen mit Beitragserhöhungen und Wechselschikanen zusetzen.

Immer wieder gibt es Schlagzeilen über unverhältnismäßige Beitragserhöhungen privater Kassen. Anstiege bis zu vierzig Prozent machen den Versicherten zu schaffen und können sich Weiterlesen »

Situation von privat versicherten Rentnern und Pensionären

Mit dem Antritt der Altersrente verringert sich das Einkommen – in einem Lebensabschnitt, in dem das Risiko altersbedingter Krankheiten wächst. Wer rechtzeitig mit der geeigneten Krankenversicherung Vorsorge getroffen hat, ist nun im Vorteil. Unterschiede ergeben sich für versicherte Ruheständler sowohl in den Ansprüchen als auch in den Beitragskosten. Weiterlesen »

Rentner, die für eine gewisse Zeit Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) waren, werden ab dem Tag, an dem sie einen Rentenantrag stellen, in der Krankenversicherung der Rentner (KVdR) pflichtversichert. Sie können die Krankenkasse zwar frei wählen, die Krankenversicherung ist jedoch eine Pflichtversicherung. Wird hingegen die Vorversicherungszeit nicht erfüllt, muss man sich als Rentner selbst versichern. Zudem kann man sich von der Krankenversicherungspflicht befreien lassen. Eine solche Befreiung kann jedoch später nicht mehr widerrufen werden, es ist also keine Rückkehr in die GKV möglich. Weiterlesen »